Faszination Orbs
Unsere Lichtvollen Begleiter
 

Brücken bauen


Im Gespräch mit einem lieben Freund wurde mir klar, dass Brücken ein wichtiges Hilfsmittel sind, um auf die andere Seite zu gelangen. Ohne Brücken könnten wir nicht bzw. nur schwer erkennen, was auf der gegenüberliegenden Seite sich befindet.


Es gibt viele unterschiedliche Arten von Brücken. Hängebrücken, Holzbrücken, Eisenbahnbrücken, Autobahnbrücken, normale Betonbrücken usw. usw.


Genauso ist es mit den Brücken zur Geistigen Welt, es gibt auch so viele unterschiedliche Brücken zur Geistigen Welt. Eine Brücke bilden hier die Orbs, aber es gibt noch so viele andere Möglichkeiten, diese Welt zu entdecken. Diese Seite soll bunt gestaltet werden. Von mir und von euch  Lesern.

Sendet mir doch einfach mal Erfahrungsberichte oder Bilder von euren z.B. Orbs oder anderes zu, die ihr gerne mit uns teilen möchtet. Bitte natürlich mit Einverständnis zur Veröffentlichung von Euch!


Ich werde mir die Texte und Bilder ansehen, und wenn diese zum Thema passen, werde ich sie für ca. eine Woche auf meiner Hompage stehen lassen, so dass genügend Zeit ist, diese zu betrachten oder durchzulesen.

Ich finde, nur wenn wir gemeinsam Brücken bauen, sind wir in der Lage etwas in dieser Welt zu verändern. Je mehr Brücken wir bauen, umso leichter kommen wir in Kontakt zur Geistigen Welt und umso wirklicher wird sie für uns.


Meine Mail Adresse lautet: faszination-orb@gmx.de



 



Gestern erhielt ich "zufällig" einen Newsletter von Christina von Dreien.

Sie berichtet von einem Traum. Da ich Informationen aus der geistigen Welt dazu bekommen habe, möchte ich diesen Traum mit euch teilen:


Die Rückmeldung zu meiner Anfrage:


Liebe Tanja


Danke für deine Nachricht und dein Teilen. Schöne Orb Homepage 😊💙


Gerne darfst du Christinas Text mit Quellenangabe mit anderen teilen.


Wir wünschen auch dir alles Liebe in dieser Zeit des Wandels.


Herzlich

Im Namen vom Christina-Team



Mein Traum und erstes Abend-Webinar

https://christinavondreien.ch/


Ihr Lieben,


Vor ein paar Tagen hatte ich einen Traum, der mich an die aktuelle Situation erinnert hat und ich möchte euch den Traum erzählen.

Es fing damit an, dass ich verschiedene Städte gesehen habe. In diesen Städten zogen Menschenansammlungen herum, die Gebäude anzündeten und Chaos machten. Das wurde so schlimm, dass auch viele Bewohner von den Städten anfingen, aufs Land zu flüchten.

Dann habe ich gesehen, wie überall auf der Welt Menschen zusammen kleine Lichtinseln bildeten. Überall auf der Welt waren Lichtkugeln verteilt gewesen, die von den aufgewachten Menschen erzeugt worden waren. Einfach dadurch, dass sie taten, was für ihr Herz stimmte, um Licht auf die Erde zu bringen. Diese vielen Lichtkugeln haben ein paar Momente parallel zu all dem Chaos existiert, das es gab. Plötzlich spürte ich, dass sich etwas im Feld änderte, als hätte etwas „Klick“ gemacht. Und von einer Sekunde auf die andere, ohne Vorwarnung, explodierten alle Lichtkugeln auf der Welt und zusammen mit dem Licht, das zusätzlich noch von der geistigen Welt kam, ging eine Welle aus Licht über die Erde. Diese Welle veränderte die Erde, irgendwie begann das Chaos aufzuhören. Die Welt sah noch gleich aus wie vor dieser Welle, doch alle Farben waren intensiver, leuchtender. Es sah aus wie eine neue Erde. Als hätte sie ein neues Kleid angezogen.
Das war mein Traum

Und etwa so stelle ich es mir auch in der Realität vor. Ich glaube, dass wir gerade in einer Zeit sind, in der es möglicherweise immer noch verrückter wird. Und dass es unsere Aufgabe ist, trotz all der Angst, den Sorgen und der Unsicherheit, unser Licht zu  halten. Und dass Menschen dies überall auf der Welt tun. Und dadurch, dass wir das Licht auf der Erde halten, wird es einen Moment geben, in dem das Licht sich wie eine «Welle» über die Erde ausbreiten wird, so dass wir im Nachhinein sagen werden, dass es schnell geschehen ist. Und wer weiss, vielleicht auch ohne grosse Vorwarnung.

Darum ist es so wichtig, dass wir uns nicht in die Angst und die Sorgen ziehen lassen. Und falls wir trotzdem gerade mal drin sind, dass wir einen Weg finden, dort wieder rauszukommen. Weil in der Angst können wir unser Licht, unsere Liebe, unser Vertrauen nicht halten. Aber genau das braucht es hier. Wir sollten uns immer wieder daran erinnern, dass am Ende alles gut wird. Und wir sollten versuchen, das Positive in allem zu finden. Und wenn wir es nicht sehen können, dass wir wenigstens daran glauben, dass es da ist. Es ist mit Sicherheit da.

Es hat sich vielleicht nur gerade versteckt.


Eure Christina



Da mich der Newsletter von Christina sehr angesprochen hat, habe ich in mich hineingehört und festgestellt, dass ich dazu eine Botschaft erhalte:

Bunte Lichtkugeln, so hast du sie früher auch bezeichnet! Ja was meinst Du, was gemeint ist?

Wenn Lichtarbeiter auf der ganzen Welt diese Orbs/ Lichtkugeln aktivieren, dann kann das im Traum Gesehene wahr werden!


Wir, die Hathoren ( eure Sternengeschwister), möchten euch eine Möglichkeit zeigen, um Orbs anzuziehen. Orbs reagieren auf Schwingungen und Gesang. Daher findet ihr Orbs immer in Situationen wie z.B. auf Feiern oder Hochzeiten, dort wo Menschen hoch schwingen und in ihrer Herzensenergie sind. Beim Gesang sind es die Obertöne, die sie anziehen. Diese Obertöne öffnen eure Herzen und es passiert, dass eure Herzensenergie anfängt zu fließen.

Überlegt mal, wenn Menschen auf der ganzen Welt solche Töne singen, dann wird ein Feld von Orbs aufgebaut und da diese reine Liebe sind, wird das Feld mit Liebe nur so gefüllt werden.

Diese Obertöne sind nicht schwer zu erlernen.  

Ihr Menschen müsst verstehen, dass nicht der Einzelkämpfer weiter kommt, nein nur zusammen werdet ihr es schaffen!

Daher ist es wichtig, dass ihr euch zusammen schließt um ein Feld der Liebe zu erzeugen. Egal ob es der Gesang oder die Herzensenergie ist!


Damit ihr euch Obertöne vorstellen könnt, hier die Homepage von Tom Kenyon !


https://tomkenyon.com


Tom Kenyon ist ein Botschafter der Hathoren.

Er ist Klangheiler, Opernsänger, Schamane, Psychotherapeut und Gehirnforscher. Seit Jahren bereist er die ganze Welt, um das Wissen der Hathoren weiterzugeben.

Auf seiner Homepage findet ihr Gesänge und Klänge von Hathoren, die euch helfen, diese Obertöne zu erzeugen.





Bilder die ich aufgenommen habe:

Einmal ohne und einmal mit Obertöne

 
E-Mail